pdf K 1.01 KulturRaumÜberlassung

Von In K 1 Raumüberlassungsrecht 18 Downloads

Download (pdf, 171 KB)

KuR_K_1_1_web.pdf

Kultur braucht Raum. Denn gleich, ob es sich um eine Ausstellung, ein Konzert, eine Theateraufführung oder ein sonstiges Kulturvorhaben handelt, wird dazu ein Raum benötigt. Da jedoch nur in den seltensten Fällen der Veranstalter selbst über den passenden Raum verfügt, muss dieser angemietet werden. Dabei sind für Kulturräume als „Nichtwohnräume" eine Reihe von rechtlichen Besonderheiten zu beachten.

1. Grundbegriffe des Raumüberlassungsrechts
1.1 Vertragliche und außervertragliche Ansprüche
1.2 Raumüberlassung = Miete
1.3 Der gesetzliche Normalfall des Mietvertrages
1.4 Gesetzliche Regelungen, von denen im Vertrag nicht abgewichen werden darf
1.5 Leistungsprogramm und Risikoprogramm eines Vertrages
1.6 Musterverträge und Allgemeine Geschäftsbedingungen

2. ABC der Vertragsregelungen mit Tipps zur praktischen Behandlung

3. Mietvertrag über Kulturräume


>> Leseprobe