pdf D 4.01 Die Kunst ist frei? (Teil I)

Von In D 4 Kollektives Arbeitsrecht 14 Downloads

Download (pdf, 118 KB)

KuR_D_4_1_web.pdf

Die Arbeitnehmermitbestimmung ist Regelungsinhalt im Betriebsverfassungsund Personalvertretungsrecht. Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) regelt die betriebliche Mitbestimmung für die in der Privatwirtschaft tätigen Mitarbeiter. Die Beteiligung der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes an den Entscheidungen der Dienststelle bzw. des Arbeitgebers regelt das Personalvertretungsrecht des Bundes und der Länder (PersVG). Für Zündstoff innerhalb der Arbeitnehmermitbestimmung sorgt, im Rahmen des Tendenzschutzes für künstlerische Betriebe, die Beschränkung von Arbeitnehmermitbestimmungsrechten zum Schutz der Freiheit eines Unternehmens, seine künstlerischen Ziele zu bestimmen und zu verwirklichen. Der Beitrag berücksichtigt die Reform zum Betriebsverfassungsgesetzes, die am 25.9.2001 in Kraft getreten ist.

1. Grundlagen der Mitbestimmung

2. Das Betriebsverfassungsgesetz
2.1 Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten
2.2 Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten
2.3 Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten

3. Übersicht über das Personalvertretungsrecht
3.1 Organe der Personalvertretung
3.2 Grundsätze der Mitbestimmung der Personalvertretungen

4. Tendenzschutz im Betriebs- und Personalvertretungsrecht
4.1 Überblick über die Problematik des Tendenzschutzes im Betriebsverfassungs- und Personalvertretungsrecht
4.2 Verfassungsrechtliche Bindungen des Tendenzschutzes

5. Tendenzschutz im Betriebsverfassungsgesetz


>> Leseprobe